Kirchengemeinde Bad Schwalbach

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht

Gemeinde leben heute & morgen

Menümobile menu

Etwas, das bleibt – Vermächtnis

© PublicDomainPictures auf PixabayVergissmeinnicht © von PublicDomainPictures auf Pixabay

„Alles hat seine Zeit…“

Berühmt ist der Satz aus dem Buch des Predigers Salomo aus der Bibel „Alles hat seine Zeit“. Was unser Menschenleben ausmacht, kommt in den Blick: geboren werden und sterben, lachen und weinen, klagen und tanzen, pflanzen und ausreißen … Den Dingen im Leben ihre Zeit lassen oder geben, manchmal fällt uns das schwer. Besonders, wenn es um die Endlichkeit und Begrenztheit unseres Lebens geht.

Wir möchten Sie unterstützen, für sich zu schauen, was bleibt und was nach Ihrem Willen werden soll. Es ist gut, die Dinge, die einem wichtig sind, in den Blick zu nehmen und selbst rechtzeitig zu regeln. Auch über das eigene Leben hinaus. Was bleibt, das sind im Rückblick Ihre einzigartigen Erfahrungen und Ihre unverwechselbare Lebensgeschichte, Ihre Erinnerungen an liebe Menschen und Ereignisse, Spuren Ihres Lebens – materielle wie immaterielle.

Doch der Blick darf auch nach vorn gehen. Was bleibt zu regeln, wenn ich krank werde und vielleicht nicht mehr in der Lage bin, meinen Willen zu bekunden? Welche Begleitung möchte ich bei meiner letzten Reise? Welche Werte und Überzeugungen möchte ich weitergeben? Was möchte ich schenken, vererben, vielleicht auch stiften?

Für all’ diese Fragen stehen wir Ihnen jetzt schon gern zur Verfügung – seelsorgerlich und konkret mit Rat und Tat. Sprechen Sie uns gerne an.

Ihr Vorstand der AGAPE-Stiftung
Ansprechpartner:
Vorsitzender Pfarrer Hanns-Ulrich Becker und Evangelisches Gemeindebüro Frau Julika Bertram
Adolfstraße 34, 65307 Bad Schwalbach, Telefon: 06124-702713
E-Mail: ev.kirchengemeinde.bad-schwalbach@ekhn-net.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Unser Name

Tim Marshall on unsplashedHerz aus Händen

Gott ist die Liebe (AGAPE): und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm 
Die Bibel, 1.Johannesbrief 4,16


AGAPE (griechisch =„LIEBE“) ist im griechischen Original des Neuen Testaments das Wort für die Liebe, die ihren Ursprung in Gott hat. Wir nennen unsere Stiftung nach diesem Schlüsselwort der Botschaft Jesu Christi. Jesus weist uns den Weg, wie wir auf Gottes Liebe antworten können, wenn er sagt:

„Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst!“ 
Die Bibel: Lukas-Evangelium, Kapitel 10, Vers 27

Im Dreieck der damit umschriebenen Liebe finden wir den Schlüssel zum Geheimnis des Lebens und es ist Verheißung wie auch Anspruch für die Arbeit unserer Stiftung. Es wird gewissermaßen zum Maßstab für unser Handeln und findet daher auch seinen Ausdruck in unserem Stiftungslogo. 

Mit diesem Bezug auf die göttliche Liebe will die AGAPE-Stiftung für die Menschen in unserer Gemeinde und der Stadt Bad Schwalbach positiv und unterstützend wirken: dauerhaft, zukunftssicher, geschützt, zielorientiert und unterstützend liebevoll.

to top